Nach oben
close

PRPS

Gibt es überhaupt noch jemanden in Hollywood, der keine PRPS trägt? Jude Law, Tom Cruise, Scott Speedman, Gerard Butler, Gavin Rossdale. Die Liste ist lang, sie alle schwören auf die robusten Jeans mit dem unverwechselbaren Look: perfekter Sitz, hochwertiges Denim, geniale Waschung und typische Details wie das lila Tab auf der Potasche, verschiedenfarbige Knöpfen, die lila Saumkante. Das Motto von Donwan Harrell, der 2003 seine Luxusjeansfirma PRPS (Abkürzung für Purpose = Bestimmung, Zweck) in New York gründete: „Bruised, but never be broken“. Dafür werden die Jeans aus afrikanischer Biobaumwolle in einem Familienbetrieb in Japan hergestellt, wo sie auf traditionellen Webstühlen bearbeitet werden. Das Geniale dabei: Der Denimstoff wird dadurch robuster und widerstandsfähiger und damit länger haltbar. Alle Waschungen werden auf Puppen von Hand fixiert, somit gleicht kein Modell dem anderen. „Unsere Jeans halten ein Leben lang, so dass man sie sogar weitervererben kann“, sagt Donwan Harrell. Außerdem in der Männerkollektion: T-Shirts, Parkas, Lederjacken, Chinos, Jeanshemden.