Nach oben
close

JIL SANDER

Die Hanseatin, die 1968 ihr Label in Hamburg gegründet und in den späten 80er-Jahren zu großem internationalen Erfolg geführt hatte, machte sich einen Namen als „Queen of Less“. Damals schenkte sie der Damenwelt einen neuen Look: clean, zeitlos, elegant, minimalistisch und simpel waren ihre Kollektionen, dabei vor allem perfekt und glasklar geschnitten, aus luxuriösen Materialien und mit schnörkelloser Linienführung ausgeführt. Im typischen Zwiebel-Look gekleidet, meistens in Schwarz, Creme oder Weiß, erkannte man die Jil-Sander-Frau an ihrer Uniform: weiße Bluse, schmaler Hosenanzug, schlichter Trenchcoat, offener Blazermantel. Nach den grandiosen Entwürfen des belgischen Designers Raf Simons, führt nun Rodolfo Paglialunga das Erfolgs-Label weiter.

Women
Loading