Nach oben
close

MINNETONKA

Ethno-Style, Hippie-Chic, Seventies-Revival – die Mode sehnt sich nach einer gehörigen Portion Lässigkeit und das US-Label Minnetonka trifft exakt den Nerv der Zeit. Berühmt für seine Original-Mokassins und Fransenstiefel aus den USA, ist das indianische Design und die traditionelle Herstellungsweise bis heute erhalten geblieben. Jeder Schuh wird aus einem Stück feinstem Vollleder handverarbeitet – darunter weiches Rind-, Hirsch- oder Elchleder. Kein Wunder, dass die Schuhe als äußerst bequem gelten. Im Jahr 1946 gründete Philip Miller in Minneapolis das Unternehmen. Er galt als „Indian Trader“ der für verschiedene Indianerstämme aus Minnesota in größeren Städten ihre handgefertigten Lederprodukte verkaufte. Inzwischen sind zum klassischen Mokassin – dem Schuh der nordamerikanischen Ureinwohner und Indianer – Sandalen, Stiefel, Boots, Slipper und Hausschuhe dazugekommen, die alle eines gemeinsam haben: einen Hauch von Free Spirit!