Nach oben
close

SEVEN FOR ALL MANKIND

Hier die gute Nachricht für alle Jeansfans: Der Denimtrend geht weiter. Weiter nach oben und weiter nach unten, genauer gesagt mit hoher Taille und sehr weit ausgestellten Beinen. Wer so eine noch nicht hat, kauft bei Seven for all Mankind. Das ist die „Urmutter“ aller Jeanslabel aus Los Angeles, im Jahr 2000 von Michael Glasser, Jerome Dahan und Peter Koral gegründet und mittlerweile die erfolgreichste Premiumjeans aus Kalifornien (250 Millionen Dollar Umsatz, zu kaufen in weltweit über 80 Ländern). Obwohl es die „Seven“-Jeans in allen möglichen Formen (Bootcut, Straight Leg, Boycut, Wide Leg, Low Rise) und Waschungen (New York Dark, Medium Chicago, Bombay) gibt, liegt der Erfolgsfaktor woanders: in der Passform. „Unsere Jeans wollen wir genau den Körperformen anpassen“, sagt Chefdesigner Tim Kaeding. „Deshalb werden sie wie eine Wollhose von einem Modellmacher konstruiert.“ Ergebnis: Perfekter Sitz, sexy Silhouette und man fühlt sich ca. 5 Kilo schlanker. Der Name 7 for all Mankind entstand übrigens nach einer Studie in Amerika, wonach jeder US-Bürger im Durchschnitt 7 Paar Jeans besitzt. Davon wohl mindestens eine „Seven“.

Women
Loading