KENZO

Leder-Schultertasche
€ 559 € 335 40% reduziert
Print-Kleid mit Neckholder
€ 649 € 324 50% reduziert
Print-Top aus Seide
€ 409 € 245 40% reduziert
Minirock mit Print
€ 509 € 356 30% reduziert
Print-Kleid aus Baumwoll-Jersey
€ 619 € 371 40% reduziert
Print-Kleid aus Baumwolle
€ 439 € 307 30% reduziert
Print-Top aus Seide
€ 339 € 203 40% reduziert
Bodenlanges Kleid mit Kellerfalten
€ 1.469 € 587 60% reduziert
Print-Kleid aus Seide
€ 889 € 444 50% reduziert
Print-Pants aus Seide
€ 409 € 286 30% reduziert
Loose-Fit-Pants mit Gürtel
€ 339 € 203 40% reduziert
Shirt-Dress aus Baumwolle
€ 259 € 155 40% reduziert
Strick-Kleid mit Print
€ 409 € 245 40% reduziert
Strick-Top aus Seide und Baumwolle
€ 469 € 328 30% reduziert
Minirock aus Denim
€ 179 € 89 50% reduziert
Denim-Pants mit elastischem Bund
€ 209 € 125 40% reduziert
Rock aus Satin
€ 339 € 169 50% reduziert
Kleid mit Kaktus-Print
€ 369 € 221 40% reduziert
Top aus Seide mit Print
€ 299 € 149 50% reduziert
Shirt aus Baumwolle
€ 179 € 125 30% reduziert
Bermuda-Shorts aus Baumwolle
€ 159 € 111 30% reduziert
Kurzarmhemd aus Baumwolle
€ 119 € 83 30% reduziert
Print-Shirt aus Baumwolle
€ 119 € 71 40% reduziert
T-Shirt aus Baumwolle
€ 139 € 83 40% reduziert
Sweatpants mit Baumwolle
€ 229 € 160 30% reduziert
Print-Hemd aus Baumwolle
€ 179 € 107 40% reduziert
Gestreifter Baumwollpullover
€ 199 € 99 50% reduziert
Statement-Sweatshirt aus Baumwolle
€ 269 € 188 30% reduziert
Statement-Sweatshirt aus Baumwolle
€ 269 € 188 30% reduziert
Print-Shirt aus Baumwolle
€ 99 € 69 30% reduziert

Kenzo: Ost und West vereinen sich zum urbanen Ethno-Look

Kenzo Takada war 1958 einer der ersten männlichen Studenten der Bunka Fukusô Gakuin, einer der angesehensten Fashion-Hochschulen in Tokio. Ende der 60er Jahre kam Kenzo dann nach Frankreich, wo er 1970 seine erste Modenschau präsentierte und damit sofort für großes Aufsehen sorgte. Die erste Boutique in Paris war "Jungle Jap". Mit seinem exotischen Mix aus japanisch-asiatischen Elementen, hochwertigen Materialien und klassisch französischem Couturier-Handwerks war das Label von Anfang an ein riesiger Erfolg. Nach 30-jähriger Designerkarriere verabschiedete sich Kenzo Takada im Jahr 1999 und übergab die Führung der Marke an die nächste Generation. 2003 bis 2011 war der gebürtige Sarde Antonio Marres als Kreativdirektor für die Damenlinie verantwortlich und war damit auch äußerst erfolgreich. Dennoch verharrte das Unternehmen etwas in seinen bisherigen Traditionen und Looks, trendsetzende neue Impulse kamen in dieser Ära leider nur noch selten.

Kenzo: Mutig, bunt, lustig, aufregend, spontan und inspirierend

Kenzo nahm 2011 das junge Designer-Duo Carol Lim und Humberto Leon, die davor bereits mit ihrem New Yorker Label Opening Ceremony große Erfolge gefeiert hatten, mit an Bord. Die beiden wuchsen in Los Angeles auf und brachten den Stil und die Kreativität der Westküste in ihre Streetwear-Fashion bei Opening Ceremony ein. Carol und Humberto sollten Kenzo verjüngen, und dazu ließen die beiden sich von den Anfängen der Marke in den 1970ern inspierieren: Mit dem berühmten Sweater in grün mit groß aufgesticktem, bunten Tigerkopf und dem Schriftzug "Kenzo" in Orange landeten die beiden einen absoluten Fashion-Hype. Carol dazu: "Kenzo ist mutig, bunt, lustig, aufregend, spontan und inspirierend!" Die Modewelt war hin und weg und das Sweatshirt binnen weniger Tage weltweit restlos ausverkauft. 2014 widmete sich das Duo dann dem Thema Fische und Meer, das sich durch die gesamte Frühjahr/Sommer-Kollektion zieht. Carol und Humberto ließen sich von den Wellen des Pazifiks inspirieren, wie sie gegen die kalifornische Küste branden. Dabei spielt auch der japanische Maler Hokusai eine große Rolle, der mit seinem Bild "Die große Welle vor Kanagawa" weltberühmt wurde. Bestimmt nicht der letzte Genie-Streich des super coolen Labels! 

KENZO
Entdecken Sie auch: