LA PERLA

Die italienische Wäschemarke La Perla beglückt Frauen weltweit seit 1954 mit sagenhaft eleganten Dessous. Diese kunstvoll gearbeiteten Bras und Slips sind fast zu schön, um ungesehen zu bleiben. Und: Das gefeierte Kult-Label kreiert darüber hinaus nicht minder schicke Beach- und Sleepwear-Pieces, die stilsichere Mode-Profis ebenfalls zu begeistern wissen. Überzeugen Sie sich selbst und entdecken Sie hier die neueste Kollektion der gefeierten Luxus-Marke, sowie verführerische Sale-Highlights von La Perla!

La Perla: Glamouröse Dessous-Mode für die moderne Frau 

La Perla steht für Luxus, Eleganz und zeitlosen Stil. Die Lingerie der italienischen Wäschemarke gilt weltweit als eine der hochwertigsten und edelsten. La Perla ist Italienisch und bedeutet „die Perle“. Richtige Kleinode waren die Dessous der Marke bereits zu ihrer Gründung im Jahr 1954. Von Ada Masotti in Bologna eröffnet, stießen die exklusiven Kreationen schon damals auf große Nachfrage. In den 60er Jahren wurde La Perla durch den Einsatz kräftiger Farben sowie von Karo- und Blumenmustern bekannt. 1978 brachte die Marke schließlich die ersten Wäsche-Sets aus elastischer Spitze auf den Markt – Komfort pur! Bade- und Strandmode erweitert seit den 80er Jahren das Angebot von La Perla, während Tüll und Seide in der Wäsche-Kollektion nach wie vor einen selbstbewussten, auffallenden Look schaffen.

La Perla: Zarte Lingerie in eleganten Farben, Spitzen und Prints 

Doch es kommt nicht nur auf die Optik an: Hochwertige, hautfreundliche Materialien machen die Wäsche von La Perla zu komfortablen Begleitern für jeden Tag. Raffinierte Schnitte kreieren darüber hinaus die perfekte Passform und den optimalen Sitz. Im Jahr 2001 präsentierte La Perla zudem eine innovative BH-Form, die „Brassiere-Bretelle“. Als Weiterentwicklung des Triangel-BHs wird die Brustpartie von zwei Spitzenstreifen bedeckt. Diese La Perla-Erfindung wirkt so edel wie ein Kleid und trägt durch seine zarte Spitze kaum auf. Im Film „Femme Fatale“ beispielsweise trägt Rebecca Romijn-Stamos den mittlerweile legendären Büstenhalter – und setzt ihm damit ein unvergessliches Denkmal.