PIERRE HARDY

Ob Taschen oder Schuhe, geometrische Prints und eine Art von graphischer Ästhetik zeichnen die Entwürfe von Pierre Hardy aus. Dabei kombiniert er oft unterschiedliche Materialien miteinander. Auch beim Kombinieren von Farben beweist der französische Designer aus Paris Mut.

WOMEN
MEN
WOMEN
MEN
Produkte im SALE
Wedge-Sandalen aus Leder
€ 550 € 220 60% reduziert
Sandalen aus Leder
€ 790 € 553 30% reduziert
Pumps Oh Roy! aus Lackleder
€ 550 € 275 50% reduziert
Leder-Sandalen Kaliste
€ 590 € 295 50% reduziert
Pumps aus Schlangenleder
€ 500 € 250 50% reduziert
Pumps im Leo-Look
€ 580 € 232 60% reduziert
Two-Tone Boots aus Leder
€ 990 € 396 60% reduziert
Lack-Schnürer im Leo-Look
€ 540 € 324 40% reduziert
Zehensandalen aus Lackleder
€ 640 € 320 50% reduziert
Plateau-Loafers aus Lackleder
€ 450 € 225 50% reduziert
Slip-Ons aus Kalbsfell
€ 889 € 444 50% reduziert
Geschnürte Leder-Sandalen Lola
€ 635 € 444 30% reduziert
Leder-Stilettos mit Décor
€ 580 € 348 40% reduziert
Sandalen aus Leder
€ 550 € 220 60% reduziert
Espadrilles aus Leder und Textil
€ 390 € 195 50% reduziert
Pumps Calamity aus Lackleder
€ 600 € 300 50% reduziert
Creepers aus Leder
€ 520 € 364 30% reduziert
Block-Heel-Sandalen aus Leder
€ 560 € 224 60% reduziert
Open-Toe-Wedges aus Leder
€ 490 € 244 50% reduziert
Schaftstiefel aus Nubukleder
€ 1.480 € 740 50% reduziert
Ankle Boots aus Leder
€ 950 € 380 60% reduziert

Pierre Hardy: Auffallen und trotzdem elegant, dann ist Pierre Hardy genau das Richtige

Ihm ist bewusst, dass Innovation unseren Alltag mehr und mehr prägt und das spiegelt sich auch in seinen Schuhen und Taschen wieder: „Heutzutage muss man ständig innovativ sein, aber die Kunst ist es sich dabei treu zu bleiben.“ So kombiniert er Elemente aus der Vergangenheit mit neuen Proportion und es entstehen exklusive Heels, genauso wie Ballerinas und Sneakers in intensiven Farben und aus ungewöhnlichen,aber aufregenden Materialkombinationen. Kurz: Hohes Eye-Catcher-Potential meets Eleganz!

Pierre Hardy: Kunst und Komfort

Seit der Gründung 1999 gibt es das Label. Vorher arbeitete Pierre Hardy für große französische Modehäuser wie Dior, Balenciaga und Hermès, wo er sich schon damals mit seinem Talent einen Namen machte. Dabei gelang er nur zufällig in den Beruf des Designers, denn ursprünglich absolvierte der Pariser ein Studium in Kunst und Tanz. Es ist nicht gerade unwahrscheinlich, dass ihn seine Studien in seiner Arbeit beeinflussen. In der Tat sehen seine Schuhe und Taschen oft aus wie kleine Kunstwerke und bequem sind sie noch dazu.