Rick Owens Men

Nach seinem Studium am Otis College of Art and Design und einigen Anlaufversuchen als Designer Fuß zu fassen, verhalf ein Schnappschuss Rick Owens zum Erfolg. Als Corinne Day Kate Moss für die französische Vogue fotografiert, trägt das Supermodel eine Jacke von Owens. Daraufhin handelt Rick schnell und erfindet sein Label neu. 2002 präsentiert er dann die erste Runway-Collection während der New York Fashion Week. Anna Wintour war schon immer überzeugt von seinem Talent und unterstützte ihn unter anderem auch finanziell. Nicht nur die Damenwelt sondern auch die Herren der Schöpfung begeistert Owens jede Saison auf’s Neue mit überwiegend dunklen Farben, asymmetrischen Schnitten und cooler Rocker-Attitüde!

Rick Owens Men
62 Artikel
FILTER
  • PREIS AUFSTEIGEND
  • PREIS ABSTEIGEND
  • NEUESTE ZUERST
  • Größen anzeigen
  • Farbe
  • Größe
  • Produktkategorie
62 Artikel
FILTER
  • PREIS AUFSTEIGEND
  • PREIS ABSTEIGEND
  • NEUESTE ZUERST
nach oben

Rick Owens Men: Lässig und trotzdem elegant? Rick Owens zeigt wie das geht

Einen Hang zum Düsteren hatte der amerikanische Designer schon immer. Seine Kollektionen sind überwiegend geprägt von dunklen Tönen, Asymmetrien und lässigen Lagen-Looks. Konservative Herrenmode? Nein, im Gegenteil: Die kalifornische Lässigkeit, die ihn seit Kindheitstagen beeinflusste, hat eine starke Wirkung auf seine rebellischen Kreationen. Die Kombination aus hochwertigen Materialien wie Kaschmir und Leder, anspruchsvoller Schneiderkunst, gedeckten Farben und diskreten Schnitten schaffen einen zwanglos eleganten Look. An alle Herren da draußen, lasst euch verführen in die stylische Welt von Rick Owens Men. Keine Sorge, eure Eleganz geht dabei garantiert nicht verloren.

Rick Owens Men: Und was sagt Anna Wintour?

Das Label Rick Owens besteht bereits seit seiner Gründung 1994 in Kalifornien. Dennoch, richtig erfolgreich wurde der Designer erst nachdem er 2002 seine erste Kollektion auf der New York Fashion Week präsentierten durfte. Schon immer galt Rick Owens für Anna Wintour, die ihn zusammen mit der amerikanischen Vogue sponserte und ihm so ein Stück weit zu seinem heutigen Erfolg verhalf, als Favorit der Fashion-Newcomer. Heute lebt und arbeitet der Amerikaner nicht nur in Paris, sondern stellt dort auch seine neusten Kollektionen auf der Paris Fashion Week vor. Wir sind gespannt!