Alexander McQueen

Der „Bad Boy“ der Mode startete seine Karriere klassisch als Herrenschneider in London und am Central Saint Martins College in London. Nach Stationen bei Givenchy und Dior gründete er 1992 das gleichnamige Label Alexander McQueen – welches in Windeseile zur Anlaufstelle der britischen Fashion-Elite wurde. Seine herausragenden Schneiderkünste, die radikalen Ideen und die Kollektionen voll düsterer Romantik und historischen Referenzen wurden schnell zu seinen Markenzeichen und brachten ihm den Titel des Enfant Terribles ein. Seine langjährige Assistentin Sarah Burton übernahm im Jahr 2010 die kreative Leitung des Hauses. Dem typischen McQueen-Look mit Dark-Romance-Elementen und radikalen Ideen bleibt sie treu, verfeinert ihn aber jede Saison aufs Neue mit einer femininen Handschrift. So mischt sich das typische Totenkopf-Symbol unter zarte Prints und feminine Silhouetten!

shop Alexander McQueen men
Alexander McQueen
239 Artikel
FILTER
  • PREIS AUFSTEIGEND
  • PREIS ABSTEIGEND
  • Unsere Auswahl
  • Größen anzeigen
  • Farbe
  • Preis
    -
  • Kategorie
239 Artikel
FILTER
  • PREIS AUFSTEIGEND
  • PREIS ABSTEIGEND
  • Unsere Auswahl
nach oben

Vom Herrenschneider zur Mode-Ikone – Alexander McQueen

Bereits als Kind soll sich Lee McQueen für Mode begeistert haben. Mit 16 Jahren setze er den ersten Meilenstein seiner späteren Karriere. Bei den Traditions-Schneidern Anderson & Sheppard und Gieves & Hawkes erlernte er das Handwerk des Herrenschneiders. Sein außerordentliches Talent bewies die legendäre Kollektion, die er 1992 für seinen Abschluss am Central Saint Martins College of Art and Design in London entwarf. Keine Geringere als die britische Vogue-Stylistin Isabella Blow wurde auf sein Meisterwerk aufmerksam und kaufte die gesamte Kollektion auf. Sie wurde nicht nur seine Mentorin, sondern auch Wegbereiterin der Gründung seines eigenen Labels Alexander McQueen. Unter gleichem Namen trat er fortan in der Öffentlichkeit auf und inszenierte mit seinen opulenten Kreationen exzentrische Modenschauen. So wurde das Design-Talent kurzerhand erst Chefdesigner von Givenchy und anschließend die kreative Spitze im exklusiven Modehaus Dior. Die letzten Jahre seines Lebens konzentrierte sich Alexander McQueen auf die Entwürfe für sein eigenes Label und feierte mit seinem außergewöhnlichen Stil weltweiten Erfolg. Seit seinem tragischen Selbstmord im Februar 2010 übernimmt Sarah Burton, ehemals Designerin der Damenkollektion, die kreative Leitung von Alexander McQueen. Entdecken Sie Mode, Taschen und Accessoires der erfolgreichen Brand Alexander McQueen online auf Stylebop.com.

Alexander McQueen – Die provokanten Designs eines Modeanarchisten

Neben Vivienne Westwood und John Galliano zählt Alexander McQueen zu den bedeutendsten Modeschöpfern unserer Zeit. Das kreative Genie war bekannt für seine radikalen Ideen. Schnell galt er in der Modeszene als enfant terrible. Mit seinen Kreationen spielte er mit dem Extremen und schockte gerne mit einem perfekt inszenierten Spiel aus Schönheit und Hässlichkeit. Extravagante Roben, dramatische Kopfbedeckungen, Drapierungen, Totenkopf-Embleme und eine extreme Taillenbetonung – dafür war und ist das Label Alexander McQueen bekannt. Sarah Burton arbeitete Jahre lang an der Seite des Designers und gilt als ehrwürdige Nachfolgerin. Ihre düster-romantischen Kollektionen mit gerüschten Spitzenkleidern, engen Korsagen und Rosen als Leitmotiv erinnern an das viktorianische Zeitalter. Stars wie Cate Blanchett, Sarah Jessica Parker und Elton John sind große Anhänger des britischen Labels. Auch nach dem Tod seines Gründers Lee McQueen feiert das Modehaus internationale Erfolge. Auch die britische Königsfamilie weiß die Kreationen eleganten und hochwertigen Kreationen zu schätzen. Kate Middleton heiratete Prinz William in einem atemberaubenden Alexander McQueen-Brautkleid – entworfen von Sarah Burton. Die aktuelle Kollektion und luxuriöse Klassiker der Brand finden Sie im Onlineshop auf Stylebop.com.