Carven

Weil ihr die damalige Pariser Mode zu konventionell war, entschloss sich Carmen de Tommaso 1945 ihre eigene Haut Couture-Linie zu starten. In ihrer Boutique auf der Champs Elysées bekamen die jungen Pariserinnen genau das wonach sie suchten: Hohe Schneiderkunst, die eine Topfigur zaubert. Vor allem das „Ma Griffe“-Kleid wurde vom Who-is-Who der Fashion-Crowd gefeiert und steht bis heute für den typischen Carven-Look: Weiß-Grün gestreift mit femininer Silhouette und tiefem V-Ausschnitt. Nachdem Carmen de Tommaso das Haus 1993 verließ, lag es einige Jahre brach, bis ihr Schützling Guillaume Henry 2010 die Designleitung übernahm. Sein Carven-Look blieb zwar casual, aber knallige Farben und bunte Muster verbreiteten frischen Spirit in den Kollektionen und verhalfen dem Traditionslabel wieder zu internationalem Erfolg. Seit F/W 15 hat das Designer-Duo Alexis Martial und Adrien Caillaud die kreative Leitung übernommen. Übrigens: Der Name Carven setzt sich aus dem Vornamen der Gründerin Carmen und deren Familienname Boyriven zusammen.

Carven
55 Artikel
FILTER
  • PREIS AUFSTEIGEND
  • PREIS ABSTEIGEND
  • NEUESTE ZUERST
  • Größen anzeigen
  • Farbe
  • Größe
  • Produktkategorie
55 Artikel
FILTER
  • PREIS AUFSTEIGEND
  • PREIS ABSTEIGEND
  • NEUESTE ZUERST
nach oben

Carven: Aufregende Bescheidenheit für Sie und Ihn

Schon immer ist das französische Modehaus für seine schlichten Designs bekannt. Seit 2010 steckt Guillaume Henry hinter den eleganten Kreationen von Carven. Er jedoch geht einen Schritt weiter und kombiniert die schlichten Schnitte gerne mit wilden Mustern und kräftigen Farben. Das Ergebnis ist wie gewohnt casual und apart, allerdings wirken die Entwürfe von Carven jetzt noch viel frischer und lebendiger als zuvor. Pullover, Mäntel, Sweatshirts, Blusen und Kleider wirken zwar unkompliziert und mühelos, jedoch weisen sie hier und da raffinierte Details wie spannende Verzierungen aus feiner Stickerei auf, die den Entwürfen das gewisse Etwas verleihen. Mit seinen Prêt-à-Porter Kollektionen schafft Guillaume Henry die optimale Balance zwischen Pariser Chic und Casual Look für Damen und Herren.

Carven: Bodenständigkeit trifft Kreativität

Ursprünglich widmete sich das französische Modehaus Carven ausschließlich den Designs für zierliche Damen. Doch seitdem Guillaume Henry als Designer das Unternehmen unter Kontrolle hat, vergrößerten sich nicht nur die Einkaufszahlen des Labels, sondern auch die Zielgruppe seiner Mode. Ob Studentin, Ehefrau mit Kindern, junge Männer am Anfang ihrer Karriere oder besonders trendbewusste Geschäftsmänner, die Kreationen von Carven sind real und sprechen somit ein vielseitiges Publikum an. Darunter übrigens auch viel Prominenz. Von Haute-Couture für zierliche Damen zu bodenständigem Pariser Chic! Wir freuen uns auf alles, was da noch kommt!