NUR NOCH HEUTE: EXTRA -15% AUF ALLE HERBST/WINTER ’16 SALE STYLES (Artikel werden automatisch im Checkout reduziert)+ NEW ARRIVALS DER FRÜHJAHR/SOMMER ’17 SAISON FÜR KURZE ZEIT 5x PRO WOCHE

NUR NOCH HEUTE: EXTRA -15% AUF ALLE HERBST/WINTER ’16 SALE STYLES (Artikel werden automatisch im Checkout reduziert) + ENTDECKEN SIE DIE NEW ARRIVALS DER FRÜHJAHR/SOMMER ’17 SAISON

Orlebar Brown

Coole Surfer in den karibischen Wellen vor Palm Beach, Bikini-Schönheiten an der Promenade von Cannes, Badenixen unter wedelnden Palmen auf Capri – Für seine luxuriöse Bademode verwendet der Adam Brown Eyecatcher-Prints Motive der Retro-Fotografien von Slim Aarons. Seit 2007 entwirft der Londoner Designer Shorts, Tees und Loungewear, die auch außerhalb von Strand, Pool-Bar und Gelateria funktionieren. Super bequem, wahnsinnig stylish und so retro!

2 Artikel
FILTER
  • PREIS AUFSTEIGEND
  • PREIS ABSTEIGEND
  • NEUESTE ZUERST
  • Größen anzeigen
  • Größe
2 Artikel
FILTER
  • PREIS AUFSTEIGEND
  • PREIS ABSTEIGEND
  • NEUESTE ZUERST
nach oben

Orlebar Brown: Vergesst die Boardshort, es ist Zeit für perfektere Swimwear

James Bonds Garderobe bestand im Wesentlichen aus drei Teilen: Smoking, Anzug und Badehose. Und wie auch bei Smoking und Anzug, Bonds Badehosen hatten immer Stil und Klasse! Daniel Craig trug in Skyfall eine hellblaue 50ies-Style Badehose und genau diese ist von Orlebar Brown. In einer Badehose muss man schließlich nicht nur im Wasser eine gute Figur machen, auch an Strand und am Pool sollte Mann darin sexy und dennoch angezogen wirken. Deshalb sind auch Orlebar Brown Shorts keine Badehosen im eigentlichen Sinne sondern eher eine perfekte Shorts in der man auch schwimmen kann - Designer Adam Brown nennt es "Holiday Essentials" - Mode, die man am Strand oder am Pool tragen kann, aber in der man stets so schick aussieht, dass man sich für einen Drink an der Bar nicht umziehen muss! Männer hatten es nie leicht am Strand oder Pool. Bis Orlebar Brown hat endlich eine Badehose aus der Blickweise eines traditionellen Maßschneiders entwickelte, jedoch mit Stoffen, die auch zum Schwimmen geeignet sind. Die Inspiration dazu kam unter anderem auch vom Hollywood Starfotografen Staley Wise, der in den 1950ern bis in die 1970ern mit seinen perfekten Poolszenen der High Society weltberühmt wurde. Auf die Idee zur perfekten Short zum Baden kam der Londoner bei einer Geburtstagsparty eines Freundes in Rajastan. Die Partygesellschaft bestand hauptsächlich aus Designern, eine bunte Mischung aus Ehepaaren, Singles, Schwulen und Heteros - alle im Alter zwischen 25 und 55. Und während die Frauen alle eine gute Figur machen, fand Brown, dass die Männer allesamt ziemlich schrecklich aussahen: sie trugen bunt gemusterte Boxers mit Gummizug oder viel zu weite Boardshorts die am Hintern viel zu tief hängen. 'Was an einem 17-jährigen vielleicht noch gerade ok aussieht - aber bei einem Mann über 30 eben nicht', so der Designer. Brown wollte Abhilfe schaffen und somit wurde kurze Zeit später sein Label geboren!