Haider Ackermann

Geboren in Kolumbien, adoptiert von einer französischen Familie, die um die Welt reiste, bevor sie in den Niederlanden ihre Heimat fand; ein Studium an der renommierten Royal Academy of Fine Arts in Belgien und ein Praktikum bei John Galliano - das frühe Leben des Haider Ackermann liest sich so spannend wie ein Roman, ist aber der wahre Beginn einer Erfolgsgeschichte im Fashion Business. 2001 folgt das eigene Label und bereits seine erste Damenkollektion präsentiert Ackermann mit großem Erfolg auf der Pariser Fashion Week: Asymmetrische Schnitte, kunstvoll anmutende Drapierungen und ein Mix aus Hoch- und Popkultur machen den Designer sofort heißbegehrt. Galliano will ihn für Dior, Karl Lagerfeld sieht ihn als sein Nachfolger bei Chanel, und die Modewelt nennt ihn den neuen Yves Saint Laurent. Doch Haider Ackermann bleibt seinem eigenen Haus treu und etabliert sich bald als Designer mit ganz eigener Formsprache - urban und wild, zugleich aber auch feminin und sophisticated. Auch in der neuen Saison präsentiert sich die Haider-Ackermann-Frau selbstbewusst und cool, trägt kurze Lederjacken, messerscharf geschnittene Blazer mit passenden Pants, fließende Kleider und seidige Blusen. Doch Ackermanns Ästhetik hat sich weiterentwickelt, seine Entwürfe wirken erwachsener: Seine Tops sind nun konstruiert statt drapiert, die Linien klarer, die Details femininer - und wir lieben jedes einzelne Piece.

Haider Ackermann
6 Artikel
FILTER
  • PREIS AUFSTEIGEND
  • PREIS ABSTEIGEND
  • Unsere Auswahl
  • Größen anzeigen
  • Farbe
  • Preis
    -
  • Kategorie
6 Artikel
FILTER
  • PREIS AUFSTEIGEND
  • PREIS ABSTEIGEND
  • Unsere Auswahl