Entdecken Sie unsere Überraschung im heutigen Adventskalender - mehr Infos auf unserer Startseite!

Entdecken Sie unsere Überraschung im heutigen Adventskalender - mehr Infos auf unserer Startseite!

Entdecken Sie unsere Überraschung im heutigen Adventskalender - mehr Infos auf unserer Startseite!

Entdecken Sie unsere Überraschung im heutigen Adventskalender - mehr Infos auf unserer Startseite!

Entdecken Sie unsere Überraschung im heutigen Adventskalender - mehr Infos auf unserer Startseite!

Entdecken Sie unsere Überraschung im heutigen Adventskalender - mehr Infos auf unserer Startseite!

Paule Ka

So sind unsere Mütter zum Tanztee gegangen: In schwingenden Glockenröcken und schmalen Twinsets, knielangen Etuikleidern, Mänteln und Blusen mit Schleifenkragen. Elegant, artig, angezogen. Der Look der 50er-Jahre ist heute wieder in, auffällig dabei: Viele sehr junge Mädchen wollen so aussehen wie Audrey Hepburn, Jackie Kennedy oder Grace Kelly und orientieren sich am Lebensstil von damals. Was sie tragen? Paule Ka, ein Pariser Modelabel, das für seinen französischen Couturestil bekannt ist und wunderhübsche Outfits: Zigarettenpants, Tellerröcke, Bleistiftröcke, Cocktailkleider, Kostüme. Alles sitzt perfekt, ist aus luxuriösen Stoffen, Schwarz-Weiß-Farben oder Pastelltönen. Serge Cajfinger ist der Designer der Firma Paule Ka, die er 1988 gegründet und nach seiner Tante Paule benannt hat.

Paule Ka
32 Artikel
FILTER
  • PREIS AUFSTEIGEND
  • PREIS ABSTEIGEND
  • NEUESTE ZUERST
  • Größen anzeigen
  • Farbe
  • Größe
32 Artikel
FILTER
  • PREIS AUFSTEIGEND
  • PREIS ABSTEIGEND
  • NEUESTE ZUERST
nach oben

Paule Ka: Moderne Mode mit Retro-Inspiration

Ein Kleines Schwarzes im Stil der Fünfziger Jahre war es, das das französische Label Paule Ka nach seiner Gründung im Jahr 1988 über Nacht berühmt machte. Die klaren Linien und der Glamour der Audrey Hepburn-Ära begeisterten Millionen von Fashionfans weltweit. Die Geschichte von Paule Ka ist auch die Geschichte seines Gründers Serge Cajfinger: Der in Brasilien geborene Kunstliebhaber gilt als wahres Wunderkind. Bereits im Alter von 15 Jahren dekorierte er die Schaufenster von Yves Saint Laurent und anderer exklusiver Modeboutiquen in Lille. 1974 eröffnete er mit seiner Mutter und Tante Paule einen Multi-Label Store mit dem Namen Paule Ka. Alle zukünftigen Pariser Modestars waren im Angebot: Kenzo, Mugler, Montana, Alaia. 1987 war es schließlich so weit: In Paris gründet Cajfinger sein erstes eigenes Label – und bleibt dem Namen seiner erfolgreichen Boutique treu: Paule Ka.

Paule Ka: Klare Mode in Schwarz-Weiß

Kontraste sind es vor allem, die die Mode von Paule Ka charakterisieren. Das Spiel mit Schwarz und Weiß in den unterschiedlichsten Abstufungen, von monochrom bis Pastell, schlängelt sich durch die gesamte Kollektion. Auch heute noch, fast 25 Jahre nach seiner Gründung, gehört das Kleine Schwarze – in vielen verschiedenen Styles – zu den bekanntesten Kleidungsstücken von Paule Ka. Aber auch figurumschmeichelnde Kostüme, trägerlose Bustierkleider oder verführerische Pencil Dresses sind zu die Spezialität der Marke – geprägt von einem modern interpretierten Retro-Look.