Valextra

Als Giovanni Fontana 1937 das Label Valextra in Mailand gründete, verfolgte er das Ziel, Lederprodukte für den internationalen Jetset zu entwerfen. Einige Taschenmodelle wurden für große Ikonen wie Maria Callas oder Grace Kelly designt. Klare Formen, feine Texturen und Funktionalität – bis heute werden die Taschen aus edlem Leder in Handarbeit in der Mailänder Manufaktur gefertigt, die ohne Logo-Schriftzug auskommen. Spezielle Verarbeitungs- und Färbetechniken heben besonders die natürliche Struktur des Leders hervor. Doch neben den klassischen Farbtönen setzen Taschen und Accessoires auch moderne Akzente in Knallfarben. Die Aktentasche „24 ore“ schaffte es sogar bereits ins New Yorker Museum of Modern Art. Feinstes, italienisches Design in Top-Qualität – ein anspruchsvolles Label, nicht nur für Jetset-Ladys.

Valextra
43 Artikel
FILTER
  • PREIS AUFSTEIGEND
  • PREIS ABSTEIGEND
  • Unsere Auswahl
  • Größen anzeigen
  • Farbe
  • Preis
    -
  • Kategorie
43 Artikel
FILTER
  • PREIS AUFSTEIGEND
  • PREIS ABSTEIGEND
  • Unsere Auswahl
nach oben

Valextra – Eleganz, made in Italy

Keine Schnörkel und keine überflüssigen Details: Bei Valextra folgt die Form der Funktion. Und so ist es kein Wunder, dass aus dem Unternehmen eine der bedeutsamsten und traditionellsten italienischen Luxus-Lederwaren-Manufakturen geworden ist. Die italienische Taschen- und Lederwaren-Manufaktur hat es seit seiner Gründung im Jahre 1937 verstanden, mit traditionellen Ansätzen moderne Lederwaren, Taschen und Koffer zu designen, die in ihrer Klarheit und Schönheit einzigartig sind.

Valextra: dezentes Understatement

Wie erkennt man eine echte Valextra-Kreation? Natürlich nicht, in dem man nach dem Logo auf der Tasche sucht. Tatsächlich pflegt man in Sachen Logo und Label dezentes Understatement: So klein und unauffällig, dass man es fast übersehen könnte. Bei Valextra drückt sich Luxus vielmehr in der Qualität der Verarbeitung und den Details aus: Exklusive und individuell ausgewählte Häute und Materialien; das besondere Garn für die Näharbeiten; die edlen Beschläge; die sorgsam ausgewählten Farben. Und die berühmte V-Form des Einschnitts, dass viele Valextra-Taschen zu einem Hingucker werden lässt. Von den Designs waren selbst Farah Diba und Maria Callas so angetan, dass man sie fast nur mit einer Valextra am Arm in der Öffentlichkeit gesehen hat!